top of page
Suche
  • tveider

Zum Festtag

Aktualisiert: 22. Feb. 2023

Nach Corona bedingter zweifacher Absage ist es nun so weit. Die jährliche Generalversammlung des Blasmusikverbandes Tirol kann endlich wieder in Präsenz abgehalten werden - und wir gestalten mit.


Jede in einem Verein tätige Person kennt sie, die jährliche Generalversammlung. Mit der Begrüßung des Obmanns, den Berichten der Funktionäre, anfallenden Wahlen und (hoffentlich kurzgehaltenen) Grußworten der Ehrengäste.

Auch der Blasmusikverband Tirol (BVT) hält diese Versammlung jährlich ab und heuer findet sie wieder einmal in Osttirol, genauer gesagt in Matrei, statt. Los geht es am Sonntag, 12. März, um 08:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Alban mit einem gemeinsamen Gottesdienst, zu dem alle Freunde der Blasmusik herzlich eingeladen sind, egal ob Musikanten oder treue Zuhörer. Anschließend findet die Generalversammlung im Tauerncenter statt; diese allerdings im geschlossenen Rahmen.

© BVT

Die Generalversammlung in Osttirol ist aufgrund der zahlreichen Musikbezirke in Tirol eine Seltenheit, immerhin gibt es 19 Musikbezirke (drei davon in Osttirol). Deswegen haben sich die Funktionäre des Musikbezirkes Iseltal gedacht, vielleicht auch um den Gästen aus Nordtirol die Anreise zu versüßen, das Ganze mit einem Konzert am Vorabend einzuläuten. Mit der Frage konfrontiert, wer dieses Konzert spielen darf, wurde mit der Bläserphilharmonie Osttirol ein Orchester gewählt, das den Sinn der bezirksübergreifenden Zusammenarbeit, wie es im BVT der Fall ist, widerspiegelt. Schließlich spielen bei uns aus allen drei Musikbezirken Osttirols Musikbegeisterte mit. Auch Personen aus Oberkärnten und Südtirol sind dabei und viele der Osttiroler Mitglieder musizieren auch bei Kapellen in Nordtirol.


Die Wahl des Orchesters scheint daher schon einmal passend. Jetzt kommt es natürlich auch auf die Literatur an. Sinfonische Blasmusik darf bei uns nicht fehlen und passend zu der ganzen „Zeremonie“ spielen wir daher den zweiten und dritten Satz des Werks „Ceremonial“ von Ferrer Ferran. Natürlich darf auch die traditionelle Blasmusik nicht zu kurz kommen. Mit den Märschen „A Gstondna Tiroler“ von Hansl Klaunzer und „Ein Vollblutmusikant“ von Gerhard Innerhofer sind auch heimische Komponisten vertreten.


Also kommt gerne am Samstag, 11.03.2023, um 20:00 Uhr ins Tauerncenter Matrei und eröffnet mit uns den Festtag.


Die Bläserphilharmonie Osttirol und der Musikbezirk Iseltal freuen sich sakrisch auf euer Erscheinen!

223 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Prosit Neujahr

Beitrag: Blog2 Post
bottom of page