Die Chronik des Musikbezirks Lienzer Talboden geht online

Am Montag, den 18.11.2019, wurde in der Raiffeisenbank Lienz die Ausstellung „70 Jahre Musikbezirk Lienzer Talboden mit seinen 16 Musikkapellen“ eröffnet. Auf Bildtafeln sind die Entwicklung des Musikbezirks Lienzer Talboden und einige Chronikausschnitte zu besonderen Ereignissen jeder einzelnen Mitgliedskapelle dargestellt. Die Ausstellung wurde vom Direktor der Raiffeisenbank Lienz, Karl Brunner, eröffnet. Die musikalische Umrahmung erfolgte durch die Formation „LeiBrass“ aus Leisach.

Interessierte können sich die Ausstellung voraussichtlich bis zum 10.12.2019 innerhalb der Banköffnungszeiten ansehen. Wem das nicht genug ist, kann sich die komplette Chronik auf der Seite des Musikbezirks Lienzer Talboden ansehen. Mit derzeitigem Stand umfasst die Chronik ca. 1630 Seiten, aufgeteilt auf zehn Bände.

Link zur Homepage des Musikbezirks Lienzer Talboden – https://musikbezirk-lienzer-talboden.at/

Interessierte Besucher und Musikanten bei der Ausstellung – Fotograf: Jakob Klocker


Großer Dank für die Erstellung der Chronik gebührt vor allem HR Dr. Klaus Köck. Dieser meint:

„Aufgabe und Ziel einer Chronik ist das Festhalten des jährlichen Geschehens mit all seiner Vielfalt in Schrift und Bild.
Die Chronik soll ein Garant dafür sein, dass dieses Geschehen auch in aller Zukunft nicht in Vergessenheit geraten kann.“

v.l.: Bezirks-Kapellmeister Roman Possenig, HR Dr. Klaus Köck, Bezirks-Obmann
Mag. Stefan Klocker – Fotograf: Jakob Klocker

Kommentare sind deaktiviert.